Amazonas! Von Iquitos nach Manaus per Boot

Auf dem Amazonas: Von Iquitos, Peru nach Manaus, Brasilien

 

Das wird also der nächste grösser Reiseblogger Trip: Amazonas!

Den mächtigsten Fluss unseres Planeten befahren, und zwar ungefähr 2.000 Kilometer, von Iquitos in Peru über Leticia in Kolumbien nach Manaus in Brasilien. Mit den als öffentlichen Verkehrsmitteln einsgesetzten Flussbooten. So das Ziel.

Amazonas: Von Iquitos nach Manaus

Der erste Teil der Reise beginnt in Peru. Von Lima fliegen wir nach Iquitos, und dort, so ist der Plan, besteigen wir das Boot stromabwärts in Richtung des Dreiländerecks Peru – Kolumbien – Brasilien.

Im Örtchen Tabatinga, Brasilien dan nehmen wir ein eventuell etwas grösseres Boot, mit Kabine, für die Fahrt nach Manaus. Da diese Boote ohne festen Fahrplan verkehren, werden wir vor Ort sehen, wann es los geht.

Die Fahrt flussabwarts dauert, hier sind die Angaben wiedersprüchlich, um die fünf Tage. Die Dschungelmetropole Brasiliens ist dann Sprungbrett für Abenteuer im Regenwald und von dort geht es noch mal zum Strand nach Curacao.

So der Plan! Viel vorbereitet wird nicht, wie üblich. Gepäck wird auch klein gehalten, diese Reise ist klimatechnisch wenig komplex: Heiss, schwül, Regenschauer!

Einen ersten Vorgeschmack bekommt ihr mit der Amazonas Blogparade mit tollen Reiseberichten aus Peru, Bolivien, Kolumbien, immer am Fluss der Flüsse entlang –

und hier findet ihr Reisevideos und eine Amazonas Linksammlung

que guai!

 

Amazonas

DC Loew
Dabei sein

DC Loew

DC Loew ist Reiseblogger auf planetenreiter.de und berichtet von seinen Reisen im Speziellen, über das Leben und das Reisen im Allgemeinen sowie über Afrika, Lateinamerika, Safari, UNESCO Welterbestätten und naturnahes und individuelles Reisen im Besonderen. Zudem fotografiert er gerne und liebt die Exotik: Ob Offenbach oder die Osterinsel - los gehts!
DC Loew
Dabei sein
DC Loew

DC Loew ist Reiseblogger auf planetenreiter.de und berichtet von seinen Reisen im Speziellen, über das Leben und das Reisen im Allgemeinen sowie über Afrika, Lateinamerika, Safari, UNESCO Welterbestätten und naturnahes und individuelles Reisen im Besonderen. Zudem fotografiert er gerne und liebt die Exotik: Ob Offenbach oder die Osterinsel - los gehts!