Best in travel 2016: Meine Reisetipps

Best in travel 2016 Reisetipps im Reiseblog planetenreiter.de

 

Von alleine wäre ich ja nie drauf gekommen, aber ein Reiseblogger Kollege schrieb mich an, ob ich nicht zur Blogparade der schönsten Reiseziele für 2016 beitragen möchte. Klar möchte ich! Folgend also meine Top 3 für Best in Travel 2016.

Anders als bei Lonely Planet, wo sie die Reisetipps nach Ländern, Städten und Regionen aufteilen, habe ich mich für eine thematische Aufteilung entschieden.

Weil ich, im Prinzip, auch so verreise. Beispiel: Ich wollte Orcas sehen und das Nordlicht. Also gings nach Norwegen an die Küste. Finnland wäre für Nordlicht vielleicht besser gewesen, aber im Landesinnern von Finnland gibt es keine Orcas! Wie auch immer, los gehts:

  1. Den Amazonas bereisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Das Thema für diesen Trip könnte auch schlichtweg heissen: Regenwald. Solange es ihn noch gibt. Dschungel schauen. Und sonst nichts machen. Und da bietet sich der Amazonas doch sehr gut für an, da er auf einer grossen Länge mit öffentlichen Verkehrsmitteln, also Booten, zu befahren ist. Die Länder, die man auf einer solchen Reise sammelt, je nachdem von wo man beginnt, sind Brasiien, Kolumbien und Peru. Ich plane, in Iquitos, Peru, los zu fahren, bis nach Manaus in Brasilien. Mit Ausflügen in die Dschungel Lodges entlang des mächtigsten Flusses unseres Planeten.

best in travel 2016

Im Dschungel. Nicht am Amazonas, sondern in Panama.

Auf Platz 2 für meine best in travel 2016 Reisetipps:

  • Tansania.Vulkane, Safari, und die Serengeti.

Dieses Land im Osten Afrikas ist für Naturliebhaber und Abenteuer – Reisende grundsätzlich eines der besten Ziele weltweit. Eine gute touristische Infrastruktur, herzliche Menschen, und die schönsten Nationalparks und Landschaften überhaupt: Die Serengeti, der Ngorongoro Krater, die sehr einzigartige Landschaft, Flora und Fauna um Mount Meru und den Kilimandscharo herum. Keine Zeitverschiebung zu Deutschland, und man kann abends abfliegen und morgens direkt zur ersten Safari aufbrechen. Perfekt! Und ja, die haben auch sehr leckeres Bier in Tansania! Ich habe Sehnsucht nach der unendlich scheinenden Grasebene, dem blauesten Himmel, dem sternübersätesten Firmament, und den Gerüchen und Geräuschen der afrikanischen Savanne. Lets have a Kili time! Mambo Vipi, Tanzania!

Reiseblog Safari und Tansania

Und letztlich, auf Platz 3 ein Reiseziel für dieses Jahr, welches auch wieder thematisch geprägt ist:

  • Spaniens UNESCO Weltkulturerbe in Kastilien. Ein Roadtrip.

Es gibt im wunderbaren Land Spanien so viel mehr zu entdecken als Barcelona, die Costa Brava und Mallorca. Insbesondere das kastilische Herzland bietet dem interessierten Reisenden einige wirklich tolle Weltkulturerbe – Stätten, die man im Rahmen eines Roadtrips von Madrid aus ganz wunderbar besuchen kann.

Madrid ist sowieso eine der unterschätztesten Städte in Europa. Die Plaza Mayor ist für mich der schönste städtische Platz des alten Kontinents, nur erreicht von der Plaza Mayor in der historisch ebenso einzigartigen Universitätsstadt Salamanca. In Kastilien gibt es noch die Städte Toledo, Avila sowie den Escorial in der Nähe Madrids, alles spektakuläre historische Bauten und Städtchen rund um Madrid. Und dann natürlich Spanien: Ein Land mit Kultur, höflichen Menschen, gutem Essen, erstklassiger Infrastruktur, preislich ok, und genug Aswahl an Unterkünften für Backpacker, Flashpacker, Traveller, Wanderer, Snobs – für jeden was dabei!

Madrid Plaza Mayor - planetenreiter.de

Madrid Plaza Mayor – planetenreiter.de

DC Loew
Dabei sein

DC Loew

DC Loew ist Reiseblogger auf planetenreiter.de und berichtet von seinen Reisen im Speziellen, über das Leben und das Reisen im Allgemeinen sowie über Afrika, Lateinamerika, Safari, UNESCO Welterbestätten und naturnahes und individuelles Reisen im Besonderen. Zudem fotografiert er gerne und liebt die Exotik: Ob Offenbach oder die Osterinsel - los gehts!
DC Loew
Dabei sein

Ein Kommentar zu “Best in travel 2016: Meine Reisetipps