planetenreiter Reiseblog

Englands Welterbe: Ein Ausflug nach Stonehenge

Wenn in London, lohnt sich der Ausflug nach Stonehenge?

 

Um es kurz zu machen: Absolut! Wenn ihr in London seid und Zeit habt für den Ausflug nach Stonehenge, dann los!

Denn: Es gibt Orte, da wollte ich schon immer mal hin. Einer dieser Orte ist sicherlich Stonehenge in England, ein ca. 4500 Jahre alter „magischer“ Platz, im Neolithikum errichtet und in der Bronzezeit in Benutzung, man weiss nicht genau, wofür. Eine fantastische Konglomeration aus riesigen Steinen. UNESCO Welterbe, und sicherlich eines der bekanntesten Weltkulturerben weltweit.

Irgendwann hatte ich mal eine Woche Luft und Zeit, und wollte ans Meer. Also nach England, dieses ewig unterschätzte und zugleich auf seine Metropole London fixierte, grossartige Reiseland. Auf dem Weg zum Meer in Cornwall liegt das unglaubliche Stonehenge, relativ unspektakulär auf einer Wiese in sanfter Hügellandschaft, direkt neben der Landstrasse.

Anreise nach Stonehenge

 

Die Anreise nach Stonehenge von London ist denkbar einfach: Nach London fliegen, optimalerweise nach Heathrow, denn dann muss man die Stadt, mit dem Ziel Stonehenge, nicht mehr um- oder durchfahren. Dann einen Mietwagen organisieren, die Anreise mit dem Zug oder anderen öffentlichen Verkehrsmitteln ist denkbar schlechter als die individuelle Anreise mit dem PKW. Westwärts geht es aus London raus, und nach nur ca. 2 Stunden Fahrt bei Amesbury von der Autobahn nach Stonehenge abfahren. Dort gibt es einige akzeptable bis gute Hotels zu bezahlbaren Preisen, sowie einen schönen Tesco Supermarkt für die Selbstversorger.

Reiseblog England: Ausflug nach Stonehenge

Stonehenge, England. Perfekter Tagesausflug von London!

Stonehenge selbst ist sehr gut ausgeschildert, und liegt unmittelbar an der Landstrasse, Parkplätze und Besucherzentrum ebenso. Der Eintritt für Stonehenge für Erwachsene beträgt momentan 13,90 Pfund, ab 9:30 morgens ist das Monument geöffnet. Es empfiehlt sich, online vorab sein Ticket zu buchen, da neuerdings ein zeitbasiertes Zutrittssystem eingeführt wurde. Letzter Einlass ist zwei Stunden vor Schliessung, um 19 Uhr wird Stonehenge geschlossen.

Ich empfehle, auch zeitig anzureisen, bevor die Tagesbesucher aus London ankommen, denn dann wird es voll. Was auch die Frage beantwortet, ob man Stonehenge mit einer Tagestour aus London besuchen kann: Ja, man kann. In den meisten Londoner Hotels liegen die Prospekte der Tourveranstalter aus, und wer genug von der Stadt oder wenig Zeit hat, der sollte sich einem Ausflug in dieses einmalige Monument Europas nicht entgehen lassen. Denn das ist Stonehenge sicherlich: einmalig.

Nirgendwo sonst in Europa kann man ein bronzezeitliches Monument solchen Ausmaßes bewundern. Und wenn man dann davor steht, fragt man sich schon, was die Menschen der Bronzezeit bewegt und motiviert hat, diese riesigen Steine aus mehr als 400 km Entfernung ausgerechnet auf diesen unscheinbaren Hügel zu schleppen. Die Frage nach der Motivation des Baus erscheint mir in erster Linie auch unabhängig von den technischen Fragen: wie haben sie es geschafft, 2500 Jahre v.u.Z. mehrere Tonnen schwere Steine zu formen, zu transportieren und zu errichten?

Für mich stellt sich auch weniger die Frage nach dem „Warum“ und „Wofür“ Stonehenge erreichtet wurde: Der Mensch scheint sehr motiviert, auf spirituelle, transzendente Fragen nach Antworten zu suchen. Für mich ist Stonehenge ein monumentaler Antwortversuch auf die spirituellen Fragen der bronzeitlichen Kulturen der Gegend, letztlich aus den gleichen Motiven inspiriert wie im Mittelalter der Bau der europäischen Kathedralen oder der Tempel von Angkor Wat, oder der Pyramiden von Teotihuacan in Mexico.

Ausflug nach Stonehenge

Stonehenge, England.

In Stonehenge kann nicht mehr wie früher zwischen den Steinen des Monuments hindurchlaufen, sondern bewegt sich auf einer Kreisbahn um die Steine herum. Mit etwas Glück lassen sich dennoch gute Aufnahmen ohne Menschenmassen machen, wie auf dem Foto ganz oben zu sehen. Die Laufwege sind sehr kurz, die Parkplätze dicht am Besucherzentrum. Dort sind Reiseführer in Druckform als auch Audioführer erhältlich.

Die einzig wahre Hotelzimmernummer, wenn in England

DC Loew
Dabei sein

DC Loew

DC Loew ist Reiseblogger auf planetenreiter.de und berichtet von seinen Reisen im Speziellen, über das Leben und das Reisen im Allgemeinen sowie über Afrika, Lateinamerika, Safari, UNESCO Welterbestätten und naturnahes und individuelles Reisen im Besonderen. Zudem fotografiert er gerne und liebt die Exotik: Ob Offenbach oder die Osterinsel - los gehts!
DC Loew
Dabei sein