planetenreiter Reiseblog

Der perfekte Kurztrip Amsterdam – Schifffahrtsmuseum und Rembrandthaus

Kurztrip Amsterdam: Tipps für individuelle Reisende

 

Wenn man im Westen Deutschlands wohnt, hat man einige hervorragende Städte und Regionen sowas von in der Nähe, dass man durchaus auch kurzentschlossen dort hin reisen kann. Brüssel, Luxemburg, Strassburg und Amsterdam befinden sich in einem Radius von ca. vier Stunden Fahrt mit dem Auto oder Zug.

Das ist super, denn z.B. Amsterdam ist eine tolle Destination für einen kurzen Trip. Wenn man erst mal das Auto untergebracht hat – und man sollte dies in Amsterdam unbedingt tun und dann laufen oder Strassenbahn fahren oder ein Rad mieten – hat Amsterdam auf einem kleinen Gebiet unzählige Museen, Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten zu bieten.

Kurztrip Amsterdam

Amsterdam: Häuserzeile im Winter

Meine beiden Museums – Tipps: Schifffartsmuseum und Rembrandt – Haus

 

Stellvertretend möchte ich zwei hervorragende Museen vorstellen, die sich jeweils in Fußnähe des Bahnhofs befinden, und stellvertretend für die Niederlande des Goldenen Zeitalters im 17. Jahrhundert stehen, als das Land mit damals nur 1,5 Mio Einwohner die mächtigste See- und Handelsmacht Europas wahr, und nicht nur der Handel florierte, sondern auch die Kunst.

Das Schifffahrtsmuseum in Amsterdam befindet sich in einem ziemlich sensationellen Lagerhaus aus dem Goldenen Zeitalter und bietet neben der grandiosen Replik eines Segelschiffes aus dem 17. Jahrhundert vielerlei Exponate zum Thema Navigation, Schiffsbau, Globen, Sternkunde, Malerei.

Wen das Fernweh plagt, oder Schiffe und alles maritime rund um die grossen Entdeckungen liebt, der ist hier richtig. Der Eintritt in das Amsterdamer Schifffahrtsmuseum beträgt pro Person 15 EUR, und aufgepasst: Das Schifffahrtsmuseum schliesst schon um 17 Uhr.

Wie kommt man hin: Wenn man vor dem Amsterdamer Bahnhof steht und auf diesen blickt, rechts halten, und immer entlang am Hafenbecken. Das Segelschiff (eine Replik) aus dem Goldenen Zeitalter der Niederlande ist unübersehbar!

Kurztrip Amsterdam

Amsterdam: VOC Handelsschiff am Schifffahrtsmuseum

Ein weiteres hervorragendes Museum in der Hauptstadt der Niederlande, und vom Schifffahrtsmuseum nur einige Hundert Meter entfernt, ist das Rembrandt-Haus. Hier lebte und arbeitete der vielleicht berühmteste Maler und Zeichner der niederländischen Malerei des Goldenen Zeitalters, Rembrandt van Rijn, von 1638 bis 1659.

Das Haus in der Altstadt war Wohn- und Arbeitsstätte Rembrandts zugleich, und z.B. die Küche ist liebevoll restauriert und ausgestattet, so dass jeder Besucher einen wirklich lehrreichen und interessanten Einblick in Rembrandts Leben erhält. Spannend auch zu erfahren, wie ein wohlhabender Künstler des 17. Jahrhunderts in der Amsterdamer Altstadt residierte und Geschäft und Privatleben verband – Rembrandt unterhielt in einigen Räumen seines Hause eine Art Galerie, und verkaufte auch Bilder anderer Künstler. Zudem sammelte er exotische Waffen, ausgestopfte Tiere und Gebrauchsgegenstände aus allen Weltregionen des niederländischen Handelsreiches: Massaispeere, ausgestopfte Opossums, Geweihe von afrikanischen Antilopen und vieles mehr.

Das Rembrandthaus ist ebenfalls in Laufweite vom Amsterdamer Hauptbahnhof.

Eintritt: 12,50 EUR inklusive der Audioführung. Morgens hingehen, da ist es schön leer!

Kurztrip Amsterdam

Rembrandt Haus Amsterdam

DC Loew
Dabei sein

DC Loew

DC Loew ist Reiseblogger auf planetenreiter.de und berichtet von seinen Reisen im Speziellen, über das Leben und das Reisen im Allgemeinen sowie über Afrika, Lateinamerika, Safari, UNESCO Welterbestätten und naturnahes und individuelles Reisen im Besonderen. Zudem fotografiert er gerne und liebt die Exotik: Ob Offenbach oder die Osterinsel - los gehts!
DC Loew
Dabei sein

2 Kommentare zu “Der perfekte Kurztrip Amsterdam – Schifffahrtsmuseum und Rembrandthaus

  1. Kerstin

    Ein sehr schöner Artikel, der super neugierig auf Amsterdam macht. Da werde ich hoffentlich auch mal hinkommen.

  2. DC Autor des Beitrags

    na klar, ist ja nicht wirklich weit weg 😉 Und es gibt oft Preisaktionen von Bahn oder Lufthansa oder KLM…