Roadtrip Spanien: El Escorial bei Madrid

Roadtrip Spanien: Im königlichen Klosterschloss San Lorenzo del Escorial bei Madrid

 

Es stimmt: Spanien ist das perfekte Land für einen zünftigen, eindrucksvollen, einfach zu bewältigenden und sehr bemerkenswert Roadtrip. Warum?

Das Land hat alles: Kultur und Geschichte in einem erstaunlischen Umfang und immer tollem Zustand. Klasse Strassen, leere Autobahnen, Hotels und Unterkünfte in allen Preislagen, genug Parkplätze, alles immer top organisiert und ausgeschildert, freundliche Menschen, ach Spanien. Wenn du nur wüsstest, wie Klasse du bist!

Deshalb findet der diesjährige planetenreiter Roadtrip (siehe Schottland Road Trip, oder Botswana) im wunderbaren Kastilien im zentralen Spanien statt, und beschreibt eine Rundfahrt rund um Madrid.

Das Ziel sind die klassischen mittelalterlichen Städtchen Kastiliens, welche allesamt UNESCO Welterbestätten sind:

  • El Escorial mit dem Klosterschoss San Lorenzo
  • Aranjuez, mit dem königlichen Schloss
  • Toledo, mittelalterliche Altstadt
  • Avila, mittelalterliche Altstadt, Haus von Orson Welles, und die tolle Stadtmauer
  • Salamanca mit Altstadt, Kathedrale
  • Segovia mit römischem Äquadukt, der Altstadt und dem Alcazar

Die Real Sitio de San Lorenzo de El Escorial ist eines der wirklich grossen und nahezu schon spanischen Pflichtprogrammziele. Das royale Klosterschloss von Habsburgern und Bourbonen aus dem 16. Jahrhundert befindet sich im Städtchen El Escorial, ca. 60 km von Madrid entfernt. Es ist ein sehr beeindruckendes und lohnenswertes UNESCO Weltkulturerbe.

Alle historischen Fakten könnt ihr natürlich in Wikipedia nachlesen, die muss ich nicht nachbeten.

Hier kommen die wichtigen Punkte für individuelle Reisende:

El Escorial, Spanien
Road Trip El Escorial: Der königliche Palast San Lorenzo

So kommt man von Madrid nach El Escorial: Auto, ÖPNV

 

Man kann von Madrid nach El Escorial mit dem Wagen hinfahren, ca. eine Stunde Fahrt.

In der Nähe des Eingangs des Palastes gibt es eine Tiefgarage (teuer, 30 Euro für 24 Stunden), man kann auch in den Strassen von El Escorial parken, zwischen 09:00 Uhr und 15 Uhr muss man allerdings ein Parkticket lösen, das ist ebenfalls teuer!

Mit dem ÖPNV kann man ab Madrid per Zug und Bus nach El Escorial kommen, die Busstation in El Escorial ist zehn Minuten vom Palast entfernt. Busse ab Madrid ab der Station Moncloa, in der Nähe des Moncloa Palastes. Die Linien 661 und 664 fahren die Strecke, Preis ist um die 4 Euro für die einfache Fahrt.

Die Züge von Madrid nach El Escorial fahren ab der Station Atocha oder Chamartin, es sind die R8 Cercanias.

spain_600x300

Eintrittspreis Real Sitio San Lorenzo de El Escorial

 

Geöffnet ist das königliche Schloss und Kloster ab zehn Uhr Morgens, bis 20 Uhr. Mittwochs und Donnerstags haben EU Bürger freien Eintritt in den letzten drei Stunden der Öffnungszeit.

Ansonsten beträgt der Eintrittspreis zehn Euro für Erwachsene. Eintrittspreise für Gruppen, Senioren, Studenten etc. sind etwas niedriger veranschlagt.

Ein Audio Guide, welcher mittels einem Tablet zum Lesen, Hören und Anschauen in Rahmen einer sehr schön gestalteten App kommt, kostet 3 Euro.

Ich habe Bilder mit sehr sehr langen Schlangen vor dem Eintrttsportal des Palastes gesehen, man sollte also die Wochenenden meiden. Ich konnte an einem Freitag früh – ohne jegliche Schlangen und wartende Horden von Touristen – den riesigen Palast betreten.

Montags ist geschlossen!

Road trip Espana
El Escorial bei Madrid. Eine Station des kastilischen Road Trips

Lohnt sich ein Besuch des Palastes in El Escorial?

 

Und ob! In ca. drei Stunden kann man den mächtigen Klotz von Palast und Kloster erwandern. Kirche, Bibliothek, die privaten Gemächer der Bourbonenkönige oder von Philip II, sowie die Krypta der spanischen Könige sind extrem beeindruckend, und nicht nur etwas für Geschichtsfreaks.

Der Erhaltungszustand und die Aussattung des Palastes sind superb, und man kann individuell und nach eigenem Gusto sich seine Tour durch den riesigen Komplex gestalten.

Ausserdem ist das Städtchen El Escorial ausgesprochen adrett und freundlich.

Wer den Trubel des nahen Madrids vermeiden möchte, bleibt einfach da. Es gibt mindestens zwei Hotels in Laufweite zum Palast, und an der Plaza und der Hauptstrasse von El Escorial eine Unmenge an Restaurants und Cafés.

Zudem bietet El Escorial einige kleinere Ferias und Romerias (Prozessionen) auf, da lohnt sich das Kommen um so mehr. Menschen in malerischen Trachten, und die ganze spanische Pracht und der Zauber von Feuerwerk, Churros, Trachten, deshalb reist man!

Weitere Stationen meines Roadtrips SpanienAranjuez – Toledo – Avila – Salamanca – Segovia

DC Loew
Dabei sein

DC Loew

DC Loew ist Reiseblogger auf planetenreiter.de und berichtet von seinen Reisen im Speziellen, über das Leben und das Reisen im Allgemeinen sowie über Afrika, Lateinamerika, Safari, UNESCO Welterbestätten und naturnahes und individuelles Reisen im Besonderen. Zudem fotografiert er gerne und liebt die Exotik: Ob Offenbach oder die Osterinsel - los gehts!
DC Loew
Dabei sein
DC Loew

DC Loew ist Reiseblogger auf planetenreiter.de und berichtet von seinen Reisen im Speziellen, über das Leben und das Reisen im Allgemeinen sowie über Afrika, Lateinamerika, Safari, UNESCO Welterbestätten und naturnahes und individuelles Reisen im Besonderen. Zudem fotografiert er gerne und liebt die Exotik: Ob Offenbach oder die Osterinsel - los gehts!

2 Comments
  1. Hallo Johanna, das lohnt auch sehr, dort hin zu fahren. Und Tagesausflug von Madrid geht wirklich einfach. Montags ist aber der Palast geschlossen, bitte dran denken!