Traurige Nachrichten von Lady Liuwa: Tod des männlichen Löwen

Neues von Lady Liuwa

 

Traurige Neuheiten hat African Parks, das Unternehmen, welches Liuwa Plain National Park in Sambia administriert, vor einigen Tagen auf seiner Webseite veröffentlicht. Der einzige verbliebene männliche Löwe des kleinen Rudels, zu welchem auch Lady Liuwa, die bekannte „letzte Löwin“ des Gebiets gehört, wurde tot aufgefunden.

African Parks vermutet eine Vergiftung durch Wilderer, Krankheit oder ggf. einen Schlangenbiss als Todesursache. Somit gibt es in Sambias Liuwa Plan NP wieder keinen männlichen Löwen. Dem Projekt der Wiederansiedelung von Löwen, nachdem Lady Liuwa mehr als neun Jahre ganz alleine im Park weilte, ist wirklich kein Glück beschieden.

Mit dem dem Tod des zweiten männlichen Löwens, welcher nach Liuwa gebracht worden war, ist das Rudel nun auf Lady Liuwa, sowie eine zweite Löwin und ihren Nachwuchs aus drei Jungen zusammengeschrumpft. Der Nachwuchs hatte sich erst im Januar 2014 eingestellt und war seit mehr als zehn Jahren der erste im Liuwa Plain geborene Löwennachwuchs. Der zweite männliche Löwe hatte 2013 das Schutzgebiet verlassen und war in Angola getötet worden.

Mit der Wiederansiedelung eines männlichen Löwen muss sich African Parks nun mindestens ein Jahr Zeit lassen, um dem Nachwuchs die Chance zu geben, aufzuwachsen. Ein neues Löwenmännchen würde alle Sprösslinge seines Vorgängers töten, in der jetzigen Situation lässt sich das sicherlich vermeiden. Eine ungeplante Zuwanderung eines männlichen Löwen ist eher unwahrscheinlich.

DC Loew
Dabei sein

DC Loew

DC Loew ist Reiseblogger auf planetenreiter.de und berichtet von seinen Reisen im Speziellen, über das Leben und das Reisen im Allgemeinen sowie über Afrika, Lateinamerika, Safari, UNESCO Welterbestätten und naturnahes und individuelles Reisen im Besonderen. Zudem fotografiert er gerne und liebt die Exotik: Ob Offenbach oder die Osterinsel - los gehts!
DC Loew
Dabei sein
DC Loew

DC Loew ist Reiseblogger auf planetenreiter.de und berichtet von seinen Reisen im Speziellen, über das Leben und das Reisen im Allgemeinen sowie über Afrika, Lateinamerika, Safari, UNESCO Welterbestätten und naturnahes und individuelles Reisen im Besonderen. Zudem fotografiert er gerne und liebt die Exotik: Ob Offenbach oder die Osterinsel - los gehts!