Wie fliegt man nach Panama oder Umsteigen in Miami, Florida, USA

Destination Panama oder Umsteigen Miami: Fluggesellschaften und Routen

Da es im Netz manchmal nicht so einfach ist herauszufinden, wie und mit welcher Fluggesellschaft man am besten zu einer eher seltener angeflogenen Destination wie Panama City gelangt, hier ein kurzer Report.

Reiseblog planetenreiter.de Banner Panama

Flugverbindungen Panama City PTY

Panama City in Panama, nicht zu verwechseln mit Panama City in Florida (!), hat den Flughafencode PTY. Momentan gibt es ab Deutschland lediglich mit Lufthansa einen Nonstop – Flug nach PTY. Condor fliegt einmal pro Woche über Santo Domingo nach Panama.

Ansonsten bieten die folgenden Fluggesellschaften sehr gute Umsteigeverbindungen ab europäischen Metropolen und den meisten Flughäfen in Deutschland an:

KLM über Amsterdam

Air France über Paris CDG

Iberia über Madrid

Eine weitere Option um nach Panama zu gelangen wäre ein Flug mit Lufthansa nach Bogota, und weiter mit Avianca oder Copa. Oder mit Lufthansa oder American nach Miami, und weiter von dort mit American Airlines oder Copa.

United Airlines fliegt ab Houston und Newark nach Panama.

Delta bedient Panama ab Atlanta, Spirit Airlines ab Fort Lauderdale.

Ab Miami fliegt American Airlines drei Mal täglich nach Panama. Der Flug Miami – Panama dauert 2,5 Stunden.

 In die Karibik über Miami: Umsteigen in Miami International Airport MIA

Umsteigen in Miami klappt übrigens ziemlich gut, wie ich finde. Folgendes gilt es zu beachten:

Es muss vor eurer Einreise in die USA ein ESTA Antrag für das Visa on arrival werden. Das geht auch kurzfristig, ich erfuhr erst Donnerstags, dass ich am folgenden Samstag über Miami – und nicht wie gebucht über LIS – nach PTY fliegen werde.  War aber kein Problem.

Bitte nicht nach dem ESTA Antrag googlen – ihr werdet an den oberen Positionen des Suchergebnisses nur Anbieter finden, die einen Pseudoservice inklusive echter Kosten aufrufen. Der Link für den einzigen echten und offiziellen ESTA Antrag der USA hat am Ende der Top Level Domain immer .gov stehen und sieht so aus:

https://esta.cbp.dhs.gov/esta/

Die offizielle Webseite der US Zollbehörde für den ESTA Antrag schaut so aus:

Umsteigen in Miami

Der ESTA Antrag kostet pro Person 14 US Dollar, zahlbar NUR mit Kreditkarte.

Umsteigen in Miami, Florida, USA

In Miami geht es nach der Landung dann ziemlich zügig an der Immigration an Automaten, an welchen man den Reisepass scannen lässt, ein paar Fragen auf dem Touchscreen beantwortet (auch in Deutsch), fotografiert wird, seine Fingerabdrücke hinterlässt und abschliessend eine Art von Kassenzettel mit allen Daten und seinem Foto ausgedruckt bekommt. Diesen Zettel gibt man dem Einreisebeamten, das wars.

Kein Ausfüllen mehr eines ellenlangen grünen Zettels mit seltsamen Fragen und Feldern.

Dauer der Prozedur am Automat im Flughafen Miami: 5 Minuten maximal. Die Daten werden wahrscheinlich bis in alle Ewigkeiten gespeichert und gefiltert, und alsbald wird man noch eine DNA Probe abgeben müssen („Please spit in here“), befürchte ich.

Oder erhält vorab einen Körper Barcode, eintätowiert natürlich.  Wie auch immer.

Dann noch kurz die Zollerklärung abgegeben – denn wer die USA gleich wieder plant zu verlassen und sein Gepäck von Deutschland aus an die Zieldestination ausserhalb der USA durchgecheckt hat, braucht in Miami kein Gepäck abholen.

Also vorbei am Kofferband, und schon ist man raus aus dem Ankunftsbereich. Einen Transitbereich, den man nicht verlässt und somit gar nicht in die USA einreist, gibt es in Miami nicht.

Man muss also wieder neu einchecken für seinen Anschlussflug: American Airlines ist in Miami im Terminal D untergebracht. Die Ausschilderung ist sehr gut, vom Ankunftsbereich muss man ein Geschoss tiefer gehen, und dann lange laufen bis ins Terminal D.

Dort kann man am Automaten sehr einfach einchecken, erhält seine Bordkarte, und geht wenige Meter weiter durch die Sicherheitskontrolle. Welche ich diesmal als effizient und ohne Scherereien durch das Sicherheitspersonal empfand. Und nicht vergessen, in den USA, dem Hort der Freiheit und Demokratie, muss der Bürger seine Schuhe ausziehen, wenn er fliegen möchte. Kaum zu glauben, aber wahr.

Im Terminal D in Miami verkehrt eine automatische Einschienenbahn, ähnlich wie in Frankfurt, und verbindet die meilenweit voneinander entfernt liegenden Abflugpositionen. Verpflegung im Flughafen von Miami ist ziemlich gut, der Flughafen ist sehr angenehm: offen und hell, sauber, gut ausgeschildert und organisiert. Mit vielen Restaurants und Shops.

American Airlines pflegt ab Miami ein beeindruckendes Streckennetz in die Karibik und nach Mittel – und Südamerika. Selbst eher ungewöhnliche Destinationen wie Port-au-Prince, Tegucigalpa oder Grand Cayman werden bedient. Alle touristischen Destinationen wie Aruba, St. Kitts oder die Bahamas sowieso. Nur Kuba fehlt. Noch.

Panama City in Panama verfügt über einen sehr effizienten und gut organisierten Flughäfen, welcher von zwei sehr interessanten Fluggesellschaften aus der Region als Hub genutzt wird.

Da ist zum einen Copa Airlines, welche – ähnlich wie American in Miami – ab PTY ein beeindruckendes Streckennetz bedient. Alle mittelamerikanischen Hauptstädte werden ab Panama mit Copa bedient, inklusive Havanna. Aber auch z.B. Iquitos im Dschungel von Peru wird angeflogen, Buenos Aires, Santiago de Chile.

Und zum anderen gibt es Avianca, welche ebenso die mittelamerikanischen Städte wie San Jose de Costa Rica oder Managua oder San Salvador, aber auch viele Ziele in Kolumbien und Brasilien anfliegt.

Die offizielle Webseite von Panama International Tocumen PTY

Panama City: Taxi vom Flughafen

Für den Traveller gibt es ab Panama City also sehr viele Optionen. Ein Taxi vom Flughafen Panama PTY nach Panama Stadt kostet ca. 30 US Dollar.

Panorama von Panama Stadt unter blauem Himmel
Panama Stadt in Blau und weiss: Panorama Panama. Canon EOS 5D MK III mit Canon Objektiv EF  17 – 40 IS L

Weitere Tipps für Reisegutscheine von u.a. Expedia oder Opodo findet ihr auch auf Gutscheinpony oder bei sparheld.de.

Die umfangreichen Reisetipps für Panama mit Tipps zu Geld, Weiterreise, Ausflüge etc. hier im Lateinamerika Reiseblog

Reiseblog planetenreiter.de Panama Banner

DC Loew
Dabei sein

DC Loew

DC Loew ist Reiseblogger auf planetenreiter.de und berichtet von seinen Reisen im Speziellen, über das Leben und das Reisen im Allgemeinen sowie über Afrika, Lateinamerika, Safari, UNESCO Welterbestätten und naturnahes und individuelles Reisen im Besonderen. Zudem fotografiert er gerne und liebt die Exotik: Ob Offenbach oder die Osterinsel - los gehts!
DC Loew
Dabei sein