Venetien und Venedig: Wenn sich der Sommer an der venezianischen Adria verabschiedet

Venetien: Wenn sich der Sommer an der venezianischen Adria verabschiedet oder Der 15 km lange Sandstrand von Lido di Jesolo

-Anzeige-

September, der Herbstmonat, umhüllt die venezianische Küste in einem magischen Licht. Die Anzahl der Sonnenstunden verringert sich und langsam verabschiedet sich die laute Touristenschar, die jeden Sommer ihren Badeurlaub am Meer verbringt.

Jesolo Venetien im September

Der Duft nach Sonnencreme, Pizza und Cappuccino entschwindet, um dem mediterranen Bouquet von feuchtem Sand, Pinienbäumen und Meersalz zu weichen.

Ferienorte wie Caorle, Bibione, Eraclea und Lido di Jesolo, welche diesen Küstenabschnitt Venetiens seit vielen Jahrzehnten, von Mai bis September, in traumhafte Ferienoasen verwandeln, gehen nun in den Winterschlaf. Sonnenschirme und Liegestühle werden wie Blumen gepflückt und sorgfältig bis zum nächsten Sommerbeginn eingepackt. Denn eines ist sicher: Der Sommer kommt wieder!

Wer jetzt im Spätsommer an die venezianische Küste anreist, wird ein entspanntes und sehr ansprechendes, ruhiges Ambiente antreffen. Interessante Lastminute Angebote in exklusiven Strandhotels, wie etwa im exklusiven Hotel Byron Bellavista in Lido di Jesolo, sind dann buchbar.

Der sonst so lebhafte und laute Ferienort ist jetzt kaum wieder zu erkennen und offenbart allen Besuchern eine angenehme Ruhe, die das Rauschen der Wellen und das Schreien der Möwen wahrnehmen lässt.

Venedig sehen…

Perfekt zu dieser Jahreszeit ist ein Ausflug nach Venedig, diese weltweit einmalige und romantische Stadt auf dem Wasser, Geburtsort von Antonio Vivaldi,  Marco Polo und Giacomo Casanova und Symbol für alles, was an Italien bezaubernd ist. Die Faszination der prunkvollen Paläste Venedigs, der 120 Kirchen und Basiliken, der unzähligen Museen und über 15 Inseln der Lagune  ist in Worten kaum zu beschreiben, und sollte unbedingt, wenigstens einmal im Leben, hautnah erlebt werden!

Venedig ist immer eine Reise wert
Venedig im Spätsommer ist eine lohnenswerte Reise

Von Jesolo aus kann man Venedig mit dem Auto (bis Piazzale Roma) leicht erreichen oder man stellt das Fahrzeug im grossen Parkhaus Tronchetto am Rande der Lagune ab und fährt dann mit einem öffentlichen Linienboot in die Stadt.

Es stehen für den Trip nach Venedig aber auch bequeme Bus- und Schiffsverbindungen (ab Cavallino/Punta Sabbioni) zur Verfügung.

Jesolo ist ebenso der ideale Startpunkt für Ausflüge in weitere bedeutende Kulturstädte der Region, wie Padua, Treviso oder Triest. Rund um Jesolo können Reit- und Bike-Exkursionen unternommen werden, wo Naturlandschaft und gastronomische Spezialitäten Augen und Gaumen aller Besucher betören!

Wer sich aber einfach nur dem Nichtstun widmen und Körper und Geist ausspannen möchte, oder sich sportlichen Aktivitäten im Freien widmen möchte, wird am 15 km langen Sandstrand von Jesolo die perfekten Voraussetzungen dafür finden!

DC Loew
Dabei sein

DC Loew

DC Loew ist Reiseblogger auf planetenreiter.de und berichtet von seinen Reisen im Speziellen, über das Leben und das Reisen im Allgemeinen sowie über Afrika, Lateinamerika, Safari, UNESCO Welterbestätten und naturnahes und individuelles Reisen im Besonderen. Zudem fotografiert er gerne und liebt die Exotik: Ob Offenbach oder die Osterinsel - los gehts!
DC Loew
Dabei sein
DC Loew

DC Loew ist Reiseblogger auf planetenreiter.de und berichtet von seinen Reisen im Speziellen, über das Leben und das Reisen im Allgemeinen sowie über Afrika, Lateinamerika, Safari, UNESCO Welterbestätten und naturnahes und individuelles Reisen im Besonderen. Zudem fotografiert er gerne und liebt die Exotik: Ob Offenbach oder die Osterinsel - los gehts!