400 Jahre an einem Tag: UNESCO Weltkulturerbe Colonia del Sacramento, Uruguay

Colonia del Sacramento: Ein Ausflug nach Uruguay

Ja, ich weiss. Lobeshymnen auf Buenos Aires gibt es im Netz soviel wie Mücken am Mekong. Buenos Aires ist sicherlich eine großartige Stadt, aber es bleibt: eine Stadt. Mit 14 Millionen Einwohnern. Kann an mir liegen, aber große Städte interessieren mich nicht besonders.Foto by DC Loew

Wer also in Buenos Aires einen Tag Zeit vor oder nach der Weiterfahrt hat, und sich für molochartige Urbanisationen nicht erwärmen kann, wer sich stattdessen für einen sehr lohnenden Ausflug über den Rio de la Plata begeistern kann, dem sei der Tagestrip von Buenos Aires nach Colonia del Sacramento empfohlen.

Und nehmt den Reisepass mit, denn Colonia liegt nicht in Argentinien, sondern im irgendwie gleichzeitig verträumten wie exotisch anmutenden Uruguay. Auf der anderen Seite des Flusses Rio de la Plata, dessen entferntes Ufer man von Buenos Aires aus nicht sehen noch erahnen kann, so breit ist der Fluss hier.

Mit der Fähre über den Rio de la Plata

Mit der Fähre von Buquebus legt man also des Morgens am Hafen von Buenos Aires am Ufer des Mündunsgdeltas des Rio de la Plata ab, überquert diesen, landet zwei Stunden später in Colonia del Sacramento an, passiert die Einwanderungsbehörden und den Zoll und befindet sich nur wenig später in einem Traum von kolonialer Altstadt, welchen man vom Hafenpier aus in 15 Minuten zu Fuss erreichen kann.

Wer von Buenos Aires nur einen Tagesausflug geplant hatte, für den geht es am Nachmittag von Colonia wieder zurück nach Argentinien, für Weiterreisende geht es hinein nach Uruguay und weiter mit den Fernbussen nach Montevideo oder an den Strand nach Punta del Este.

Uruguay unterscheidet sich von Argentinien auf den ersten Blick lediglich dadurch, dass hier noch mehr Leute mit Thermoskannen voll heissen Wassers für ihren Matetee herumlaufen.

Interessant am Tagesausflug von Buenos Aires ist, dass man in Uruguay eine Stunde Zeitunterschied einkalkulieren muss sowie eine weitere Währung  benötigt wird, nämlich der uruguayische Peso.

Aber wie so oft, auch hier werden US Dollars gerne genommen. Auf der Fähre kann man Geld umtauschen, und dort gibt es auch Shops für zollfreie Ware sowie Essen und Trinken.

Colonia del Sacramento, Uruguay
Colonia, Uruguay – copyright planetenreiter.de

Colonia del Sacramento: Ausflug von Buenos Aires

Die historische Stadt in Uruguay ist eine von den Portugiesen 1680 gegründete Urbanisation, die im Laufe der folgenden 200 Jahre diverse Male zwischen Portugal und Spanien den Besitz wechselte, aber im Krieg offenbar nie wirklich zerstört wurde. 1995 wurde dieser bezaubernde, ruhige, wunderbare Ort Weltkulturerbe. Lohnt sich ein Tagesausflug von Montevideo oder Buenos Aires oder sogar eine Übernachtung? Absolut!

Die kurze Überfahrt über den Rio de la Plata ist wunderbar, der Fluss ist so breit wie ein Meer, wer Glück hat, kann die seltenen Rio de la Plata Delfine vom Schiff aus beobachten. Für andere Reisende gilt: Was ist eine Reise ohne Schiffsfahrt? Und was ist eine Reise ohne Welterbebesuch?

Colonia del Sacramento, Uruguay
Colonia, Uruguay – copyright planetenreiter.de

Und Buenos Aires, seien wir ehrlich, hat schöne Stadtteile wie San Telmo, in denen man wunderbar streunen und träumen und den Tag verbringen kann, aber keine einzige Sehenswürdigkeit von Weltrang. Tangotanzen mag auch nicht jeder, und die Fussballsaison ist kurz. Bleiben diverse Museen, aber Erich Kästner wusste schon, dass dorthin, wenn in fremdem Städten, „nur die Narren gehen“. (Die Weisen, so Kästner, gehen in Kneipen, und davon gibt es in Buenos Aires tatsächlich einige.)

In Colonia angekommen, steigen die meisten Menschen direkt in die wartenden Überlandbusse nach Montevideo, die Fussgänger in Richtung barocke Altstadt sind wenige, und das koloniale Kleinod ist beschaulich und ruhig im besten Sinne des Wortes.

Reisen nach Südamerika bedeutet fast immer, dass man sogar Welterbestätten für sich alleine hat, und es keine Spur von Massentourismus gibt.

Man kommt sich nahezu verlassen vor in den pflastergesäumten Strassen Colonias, und die älteste Kirche Uruguays steht unscheinbar am Wegesrand.

Colonia del Sacramento, Uruguay
Colonia del Sacramento, Uruguay – copyright planetenreiter.de

Aktivitäten in Colonia

Flanieren, staunen, streunende Hunde streicheln, im Cafe sitzen und Matetee trinken und sich von der authentischen Geschichtsträchtigkeit der alten kleinen Stadt in längst vergangene, wilde Zeiten zurückversetzen lassen. Man kann kaum glauben, dass es unweit der Riesenstadt Buenos Aires ein solch beschauliches Welterbe zu bewundern gibt. Colonia del Sacramento nimmt keinen Eintritt, am zentralen Platz gibt es ein Hotel, es existieren diverse Backpacker und Traveller Unterkünfte am Rande der Altstadt und im neuen Teil der Stadt, Taxi oder ähnliche Transportmittel zum Hafen benötigt man nicht.

Am Rio de la Plata

Der Rio de la Plata ist so breit wie ein Meer, und plätschert um die Stadtmauer, und das Klima ist wunderbar und frisch in Colonia, und die wilden Hunde freundlich. Die Uruguayer sind hilfsbereit und erklären dir gerne, wo man noch weiteres Sehenswertes erlaufen kann, das Essen ist gut, das Leben schön, so vergeht die Zeit, und der nimmermüde Reisende muss zurück zum Hafen.

Denn Abfahrt ist pünktlich, und vorher geht es noch durch die Ausreiseprozedur von Uruguay und die Immigration nach Argentinien. Viele Stempel werden euren Reisepass schmücken!

Dann zurück über den wundersamen Silberfluss, und der Moloch hat euch wieder, nach einem Ausflug in das 17. Jahrhundert, angelangt im Buenos Aires des 21. Jahrhunderts. 400 Jahre an einem Tag! Hin und zurück!

Uruguay
Colonia del Sacramento, Uruguay – Copyright www.planetenreiter.de
DC Loew
Dabei sein

DC Loew

DC Loew ist Reiseblogger auf planetenreiter.de und berichtet von seinen Reisen im Speziellen, über das Leben und das Reisen im Allgemeinen sowie über Afrika, Lateinamerika, Safari, UNESCO Welterbestätten und naturnahes und individuelles Reisen im Besonderen. Zudem fotografiert er gerne und liebt die Exotik: Ob Offenbach oder die Osterinsel - los gehts!
DC Loew
Dabei sein