San Telmo Buenos Aires: Tipps | planetenreiter Reiseblog

Südamerika Reiseblog Reisetipps Argentinien: Ankommen in Buenos Aires

Mir ging es so: Ich wollte nach Patagonien, und zu diesem Zweck muss man eigentlich immer in Buenos Aires Zwischenstation machen. Ich bin kein Tangoliebhaber, tingele nicht nächtelang durch Clubs und brauche auch nicht shoppen gehen, und es war ausserhalb der Fussballsaison, den Superclassico zwischen Boca und River Plate konnte ich mir also auch nicht anschauen.

Buenos Aires: Tipps für San Telmo

Es fielen also schon mal gewichtige Gründe weg, die einen sonst so nach Buenos Aires bringen. Aber dort bleiben wollte ich nach dem langen Flug schon noch ein paar Tage. Aber die Stadt ist ein Moloch: 14 Millionen Einwohner, einige Gegenden, die man grundsätzlich meiden sollte, keine Welterbestätten in der Stadt, und es stellten sich die üblichen Fragen für den individuellen Traveller: wie komme ich vom internationalen Flughafen in Ezeiza in die Stadt (Abholung am besten vom Hotel organisieren lassen), wo finde ich ein anständiges Hotel, welches Stadtviertel suche ich mir aus?

Hotels suche und finde ich in den gängigen Hotelportalen. (Die Auswahl in Buenos Aires ist sehr gut). In einem der Portale wurde ich auch nach kurzer Suche fündig und entscheid mich für ein Design Hotel in San Telmo.

Das Stadtviertel San Telmo sieht aus wie eine Mischung aus Madrid und Paris, sehr europäisch, mit schönem Bestand aus Altbauten, einer tollen Mischung aus Läden, Restaurants und Cafes, und ja, auch einigen Tangoschulen. San Telmo ist in Laufweite der Fussgängerzone, des Präsidentenpalasts und allen Geschäften der Innenstadt von Buenos Aires. Zudem findet dort jeden Sonntag ein sehr schöner Strassenmarkt statt, der nicht mit einem europäischen Flohmarkt zu vergleichen ist. Ein bisschen schon, aber es gibt weniger Ramsch und dafür mehr Antiquitäten und Tango auf der Strasse - kaum zu glauben, aber wahr.

Wer Buenos Aires erlebenmöchte, muss raus auf die Avenidas dieser Stadt, sich sattsehen, und laufen. Für mich gibt es nach wie vor keine bessere Art und Weise eine Stadt zu erfühlen, als zu Fuss und ziellos durch ihre Strassen zu stromern.

In den urwüchsigen Stadtvierteln wie San Telmo oder Boca wird Buenos Aires als einer der Schmelztiegel dieses Planeten anschaulich, und die Einflüsse der Einwanderer aus der ganzen Welt werden spürbar – Pizza an jeder Ecke, deutsche Handwerker, koschere Küche, Chicken Masala als streetfood, Croissants zum Frühstück und Tapas zum Abend.

Buenos Aires Tipps: Flughäfen

Geschichte  zum Nachfühlen, und so wird die Stadt greifbar und wirkt plötzlich gar nicht mehr wie ein Moloch. Was einen nicht leichtsinnig machen sollte: Plant für die Fahrt zum Flughafen, sei es der Inlandsflughafen Aeroparque oder der internationale Flughafen Ezeiza, besser eine Stunde Reserve ein. Manchmal vergisst Buenos Aires seinen Charme der Stadtkieze und wird zum Verkehrsmoloch – da hilft dann auch keine Tangoeinlage auf den verstopften Strassen mehr.

  • Internationale Flüge nach Buenos Aires landen am Flughafen Ministrio Pistarini in Ezeiza. Von dort fährt Bus Nr. 86 nach Buenos Aires, ich empfehle aber, ein Taxi (remises) vorab zu buchen, das machen alle Hotels. Der Fahrpreis wird vorher festgelegt: ca. 15-20 EUR.
  • Der zweite Flughafen heisst Aeroparque und ist näher an der Stadt, ebenfalls am besten mit dem Taxi zu erreichen, ca. 10 EUR. Von hier gehen fast alle Inlandsflüge!
  • Reisetipps: Von Buenos Aires zur Peninsula Valdes
  • Reisetipps Buenos Aires: Tagesausflug nach Colonia, Uruguay

Zu Fuß durch San Telmo, Buenos Aires

Es sind die Klischees, die man auch nach 14 Stunden Flug nicht abschütteln kann, man hat sie mitgenommen von Zuhause bis nach Argentinien, und sie sind es, die einem am Ankunftsort  zuerst in den Sinn kommen.

Erst mit der längeren Dauer einer Reise gleicht man seine Eindrücke nicht mehr mit den gedanklichen Normen in seinem Kopf ab, sondern hat Platz geschaffen, neue Impressionen unvoreingenommen aufzunehmen.

San Telmo, Buenos Aires planetenreiter.de

Wer also von Europa aus nach Argentinien fährt, weil er nach Patagonien oder Feuerland reisen möchte, kommt nicht umhin, in Buenos Aires Station zu machen.

Es stellt sich die Frage, in welchem Stadtteil des 14 Mio. Einwohner Molochs? Wenn ihr mich fragt, ist die Antwort klar: San Telmo.

In San Telmo, Achtung: Klischee -  sieht Buenos Aires wirklich sehr europäisch aus - ein großer Bestand von Häusern aus dem 19. Jahrhundert durchmischt mit kleinen Läden, Galerien und unzähligen Cafes, Pizzerien und Restaurants lässt diesen charmanten Stadtteil der argentinischen Hauptstadt als eine Mischung aus Lissabon, Rom und Wien durchgehen.

San Telmo: Mehr Mailand als Neapel. Und ein bisschen Berlin dazu.

Das wilde Südamerika scheint hier weit entfernt - in Buenos Aires hat zwar 14 Mio. Einwohner, wirkt aber in Punkto Strassenverkehr und städtischem Ambiente in San Telmo vergleichsweise nun ja, europäisch.

Und ist hier eher mehr Mailand denn Neapel. Mehr Wien als Lissabon, mehr Berlin als Athen.

San Telmo also, hier wohnt die Boheme, hier steppt das Klischee auf der Strasse Tango (es gibt im Deutschen kein Verb für "Tango tanzen" stelle ich gerade fest, aber für Stepptanz tanzen schon...), hier findet der sonntägliche Flohmarkt an der Plaza Dorrego statt mit einem ähnlichen Auflauf wie im Berliner Mauerpark Flohmarkt  - vielleicht habe ich mich deshalb ein wenig wie zuhause gefühlt?!

Südamerika Reiseblog

Und ja, Tangoschulen gibt es eine Menge in diesem Viertel, ebenso Tangoshows, und manchmal wird Sonntags tatsächlich auf der Strasse Tango getanzt. Kaum zu glauben, aber ich habs gesehen.

Und es gibt sogar Spätis (Berlinerisch für "Spätkauf" also ein Kiosk) in San Telmo - kleine Läden mit allem, was man als Tourist so gebrauchen kann -  Snacks, Getränke, Wegbeschreibungen, ein freundliches Hallo.

Ausgehen in San Telmo, Buenos Aires

Es lässt sich wunderbar flanieren in San Telmo, die Auswahl an Bars und Restaurants ist überwältigend. Die Qualität der Pizzen ist unerreicht, der Charme der Einwohner ebenfalls, hier trägt der Porteno genau so dick auf, wie das Sprichwort erwartet, aber hier darf er das, denn hier ist sein Zuhause.

Für den Strassenfotograf ergeben sich unzählige Möglichkeiten und Motive, insbesondere der Flohmarkt im Viertel, jeden Sonntag, ist an kunterbuntem und extrovertiertem Treiben kaum zu überbieten. Wie fast immer, bevorzuge ich in der Stadt das iPhone gegenüber der Fotoausrüstung.

Wer in San Telmo logiert, kann sowohl in das sogenannte Microcentro von Buenos Aires, das eigentliche Stadtzentrum rund um die Plaza Mayo und die Fussgängerzone, als auch in den ebenso lebensprächtigen Stadtteil Boca zu Fuss gehen. Abends braucht man in San Telmo nicht lange suchen nach einer Verköstigung, auch für Vegetarierer ist im Lande, welches das Steak erfunden hat, Dank der italienischen Einwanderer, die Küche vielseitig und problemlos fleischfrei.

Für die Fahrt vom internationalen Flughafen Ministro Pistarini in die Stadt empfehle ich, sich von seinem Hotel die Abholung organisieren zu lassen.

Es gibt doch kaum etwas beruhigenderes als an fremden Orten ankommend einen freundlichen Menschen zu treffen, der ein Schild mit deinem Namen in Händen hält und dich zu einem vorab vereinbarten Preis in dein Hotel fährt.

Das entspannt ungemein! Vom internationalen Flughafen in Ezeiza fährt man an den  Tagesrandzeiten schon eine Dreiviertelstunde ins Zentrum von Buenos Aires bzw. nach San Telmo.

Wer von Ezeiza zum nationalen Flughafen Aeroparque möchte, sollte mindestens zwei Stunden Fahrtzeit einplanen, besser noch: eine Übernachtung.

Reisetipps San Telmo, Buenos Aires im Südamerika Reiseblog

Tipp für Hotel in San Telmo, Buenos Aires: Hotel Moreno.

Anreise Buenos Aires per Flugzeug aus Europa:

  • Lufthansa fliegt ab Frankfurt Nonstop nach Buenos Aires. Dies ist der längste Nonstopflug der Lufthansa.
  • Weitere Optionen: Iberia über Madrid, Air France über Paris, British Airways über London LHR, KLM über Amsterdam.
  • LATAM über Sao Paulo oder mit LATAM über Madrid und Santiago de Chile.
  • Air Canada über Toronto.

Eine interessante Route für round-the-world Tickets mit der Star Alliance ist die Strecke von Johannesburg nach Buenos Aires mit South African Airways.

San Telmo Buenos Aires
Dabei sein

dc

DC Loew ist Reiseblogger auf planetenreiter.de und berichtet von seinen Reisen im Speziellen, über das Leben und das Reisen im Allgemeinen sowie über Afrika, Lateinamerika, Safari und naturnahes und individuelles Reisen im Besonderen. Zudem fotografiert er gerne und liebt die Exotik: Ob Offenbach oder die Osterinsel - los gehts!
dc
Dabei sein
No Comments Yet

Comments are closed

Werbung
Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor
Archivbeiträge
Südamerika Reiseblog
Kategorien
ABOUT

planetenreiter Reiseblog. travel. be yourself. no worries.

planetenreiter ist der Reiseblog für individuelle Reisende, Backpacker, Flashpacker, Entdecker. Mit dem Schwerpunkt Südamerika und Peru, Safari in Afrika und Reisen in Europa.

Werbung: Te-Moana Clothing
Feed abonnieren