Roadtrip Spanien Kastilien: Salamanca für Anfänger

(Update 2020) Das Herz Spaniens schlägt nicht, wie viele glauben mögen, auf Teneriffa oder sogar auf Mallorca. Es sind auch nicht die Strände der Costa Brava wo die alte spanische Seele zu finden ist, glaube ich. Das Herz Spaniens schlägt in Kastilien. Hier ist das Land weit entfernt von der urbanen Moderne Madrids oder Barcelonas. Hier spielen keine großen Fußballklubs, hier gibt es keine hippen Veganrestaurants oder Kaffee Latte mit Soya. Hier stehen uralte Städte, hier ist Spanien noch so, wie ich es aus meiner Kindheit kenne. Hier riechen die Hauseingänge der Stadtvillen noch nach Zigarren und Putzmittel, hier wird die Straße feucht gewedelt, und mittags schließen alle Läden.

Von Avila kommend ist es nur ein Katzensprung in das wunderbare Salamanca. 100 Kilometer geht es über die fast schon gespenstisch leere Autobahn durch das sonnengebleichte Kastilien in die alte Stadt. Die strenggenommen zu Leon und nicht zu Kastilien gehört.

Salamanca ist so etwas wie ein historisches Gesamtkunstwerk, ein Themenpark für Geschichtsfreaks. Aber für ein Disneyland des 16 Jahrhunderts viel zu schön. Und zu echt!

Salamanca ist mit knapp 150.000 Einwohnern, Studenten nicht miteingerechnet, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und Teil der Region Kastilien-Leon. Die Altstadt ist seit 1988 Teil des UNESCO Welterbes.

Monumente über Monumente, an jeder Ecke Geschichte die einen anspringt wie ein Leopard der durch die Sahara gewandert ist.

Eine bombastisch erhaltene Altstadt, allerdings auch mit bombastischen Heerscharen von Touristen. Im Gegensatz zum – mindestens wenn nicht genauso großartigen – aber viel kleineren und weniger überlaufenen Toledo, ist Salamanca für die meisten Besucher also deutlich attraktiver.

Roadtrip Spanien Salamanca
Roadtrip Spanien: Altstadt von Salamanca mit Kirche und dem Muschelhaus.

In der Altstadt von Salamanca

Salamanca ist Heimat eine der ältesten Universitäten Europas (1218! gegründet), hier weilte Kolumbus 1490 und musste sich vor einer Versammlung von Gelehrten über seine Pläne der Fahrt nach Asien, westwärts herum, rechtfertigen.

Er rechnete die wahrscheinliche Länge der Reise der versammelten Professorenschar vor (alles falsch), die Herren lehnten ab (an sich korrekt), der Rest ist Geschichte.

Der große Navigator fuhr dennoch los, entdeckte natürlich nicht den Seeweg nach Asien sondern landete in Amerika. Was er bis zu seinem Tod auch nicht begreifen konnte oder wollte.

Aber ich schweife ab! Das war in Salamanca vor mehr als 500 Jahren. Aber schön, es sich vorzustellen.

Im Heute und Jetzt bleibt festzuhalten: Die Stadt ist angenehm, freundlich, offen, schon wenn man ankommt. Salamanca ist ordentlich antik, klassisch spanisch, und trumpft auf mit einer landestypischen Geruchsmischung, die ich liebe:

Der Duft nach Putzmittel, mit welchem der Gehweg desinfisziert wird. Und eine Ecke weiter riecht es auch nach Churros, diesem leckeren Gebäck, welches in großen Kesseln siedenden Backfetts fritiert wird. Dazwischen alte Männer, Zigarren rauchend. Ohne verhaftet zu werden.

Ach Spanien, in manchen Dingen bist du ein neues Land, in manchen, zum Glück gar nicht!

Orientierung in Salamanca ist einfach, immer den Massen von Leuten nach. Die strömen alle auf den angeblich schönsten Platz Europas, die Plaza Mayor im Herzen der Altstadt.

Kann man drüber diskutieren, aber es ist tatsächlich ein großartiger Platz, zum Flanieren, zum Sitzen und Schauen und Kaffee trinken und Nichtstun. Oder Kaltgetränke. Oder Longdrinks. Je nachdem!

Tatsächlich ist die Plaza von Salamanca nur noch mit der Plaza Mayor von Madrid zu vergleichen, im Stil sind sie sich sehr ähnlich.

Roadtrip Spanien Salamanca
Plaza Mayor Salamanca, mit zuviel Licht!

Parken kann man in einem der vielen Parkhäuser und Tiefgaragen am Rande der Altstadt, und sich dann in das Gewimmel begeben. Die Tagestouristen, welche ich in Avila und Toledo vermisst habe, hier sind sie alle!

Plus die Studierenden der Uni, plus die Leute, welche in einer der zahlreichen Sprachschulen in Salamanca endlich Spanisch lernen wollen. Ein toller Ort dafür, das ist allerdings wahr! Das Angebot an Sprachschulen ist groß, und die Stadt ist von Madrid aus wirklich leicht zur erreichen.

Roadtrip Spanien Salamanca
Einsame Wartende vor der Kathedrale von Salamanca

Wer hier keine passendes Souvenir findet, dem ist nicht mehr zu helfen! Das komplette Sortiment der chinesischen Souvenirproduktion ist hier zu erstehen!

Ansonsten bietet Salamanca, da es tatsächlich etwas größer als die Städtchen Toledo und Avila ist, mehr an Restaurants und Kneipen und Cafés, so dass auch Vegetarier bessere Optionen vorfinden als Pommes mit Sauce.

An Unterkünften findet man tatsächlich eine sehr gute Auswahl, nicht nur für Studenten. Auch für notorische Flashpacker wie nicht ist die Auswahl an netten Herbergen sehr gut!

 

Werbung: Unterstütze diesen Reiseblog mit deiner Unterkunftsreservierung in Salamanca

Booking.com

 

Es gibt eine tolle Auswahl an Hotels in Salamanca, schicke Boutiquehotels in alten Häusern, da ist auch für die Designfreunde etwas dabei. Die Entfernung von Salamanca nach Madrid beträgt 200 km, vielleicht etwas viel für einen Tagesausflug, aber kein Ding für einen Roadtrip. Bahn und Busverbindungen nach Madrid sind ebenfalls reichlich vorhanden.

  • Meine Empfehlung bzw. der Hoteltipp Salamanca: Room Mate Vega. Klasse Laden. 100m von der Plaza Mayor entfernt.
In den alten Straßen Salamancas
Altstadt von Salamanca Spanien

Reisetipps Spanien Reiseblog: Salamanca Kastilien-Leon

Anreise: Von Madrid mit dem Auto über gute Straßen, braucht man ca. 2-3 Stunden. Nach Madrid am besten mit dem Flieger oder dem berühmten Nachtzug ab Paris. Zugverbindungen mit der spanischen Bahn Renfe ab Madrid.

Reiseführer Salamanca bei Wiki Voyage

Roadtrip Optionen: Toledo und Avila sind nicht weit entfernt. Segovia im Norden von Madrid ebenfalls nicht. Salamanca liegt ca. 200km von Madrid entfernt.

Feria Salamanca: Jedes Jahr Anfang September. Da ist aber sowas von richtig Party in der alten Stadt!

Corona Risikogebiet: Momentan (August 2020) gehört Salamanca bzw. die Region Kastilien-Leon NICHT zu den Hochrisikogebieten in Europa. Das kann sich leider schnell ändern, bitte konsultiert die Webseite des Auswärtigen Amts für aktuelle Reisehinweise.

Vorherige Stationen meines Roadtrips Spanien: Madrid bzw. El Escorial – AranjuezToledoAvila.

dc
Dabei sein
No Comments Yet

Comments are closed

planetenreiter Reiseblog. Travellers Only.

planetenreiter ist der Reiseblog für individuelle Reisende, Backpacker, Flashpacker, Entdecker.

Werbung
Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor
Feed abonnieren
Südamerika Reiseblogger: solo para viajeros!Südamerika Reiseblog
Te Moana Clothing. Adventure Spirit

Te Moana macht T-Shirts und Hoodies für Traveller.

Werbung: Te-Moana Clothing. Adventure Spirit