Sehenswürdigkeiten Lateinamerika für Traveller | planetenreiter Reiseblog

Sehenswürdigkeiten Lateinamerika: Meine Top 12 Reisetipps für deinen Trip nach Südamerika

Lateinamerika ist das spanischsprechende Mittelamerika plus Südamerika plus Brasilien, (wo sie bekanntermaßen portugiesisch sprechen), also der gesamte Kontinent zwischen Mexiko im Norden und Feuerland im Süden.

Und strenggenommen gehört Mexiko schon gar nicht mehr zu Mittelamerika, sondern zu Nordamerika, aber das hier ist kein Geographiequiz, das ist ein Reiseblog für Lateinamerika und Südamerika. Und für Menschen, die dort einmal sehr gerne hinreisen möchten, habe ich deshalb, in einer Mischung aus "war ich schon" und "würde ich sehr gerne hinfahren" meine Liste der für mich schönsten und besuchenswertesten Reiseziele zwischen Mexiko City und Ushuaia aufgelistet. Diese Reiseideen soll inspirieren, aber auch konkrete Hinweise liefern:

  • wie kommt man dort am besten hin
  • ist es abgelegen, einfach oder schwer zu erreichen
  • wie kommt man wieder weg und kann man es mit anderen Zielen in Lateinamerika verbinden?

Allen Lateinamerika Reisetipps in diesem Blog ist gemein: Man kann dort ohne organisierte Gruppe, auch als Backpacker oder individueller Traveller, hinreisen. Südamerika ist gar nicht so schwer als Reiseziel!

Um es vorweg zu nehmen: Die Wasserfälle von Iguacu, zwischen Brasilien und Argentinien, habe ich weggelassen, es gibt für mich 12 spannendere Reiseziele und Sehenswürdigkeiten in Lateinamerika.

Südamerika Reiseblog
Südamerika Reiseblog

Für wen sind diese Reisetipps zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Lateinamerikas? Für alle, die dort individuell hinreisen möchten, eine größere Tour im Sinn haben und sich überlegen, in welches Land in Süd- und Lateinamerika sie eigentlich fahren möchten.

Diese Reiseblogger Tipps Lateinamerika habe ich größtenteils selbst bereist (alle Fotos im Text sind von mir), sie sind für Backpacker, Flashpacker, individuelle und unabhängige Traveller.

12. Panama: Altstadt Casco Viejo und der Panamakanal

Panama ist unterschätzt, und das vollkommen unverdient. Angenehmes Land, abseits der großen Touristenströme, alles sehr angenehm dort. Mit zwei tollen Zielen: Dem Panama-Kanal und der pittoresken Altstadt von Panama-City. Beides lässt sich sehr gut miteinander verbinden. Zum Kanal und dem dortigen Besucherzentrum an den Miraflores-Schleusen fährt man am besten mit dem Taxi. Die Altstadt ist malerisch, mit vielen Cafés und Restaurants, und lädt zum Verweilen, Sitzen und Fotografieren ein. Slow travel im besten Sinne. Der Panamakanal ist eines dieser atemberaubenden menschengemachten Werke dieses Planeten. Wirklich sehr beeindruckend. Das Besucherzentrum verfügt über eine Cafeteria und ein kleines Museum.

  • Anreise Panama: Panama Stadt und sein sehr angenehmer Flughafen werden von Frankfurt, Madrid und Amsterdam direkt und Nonstop angeflogen, mit sehr vielen Umsteigeoptionen nach Mittel- und Südamerika.
  • Zum Panama-Kanal nimmt man am besten ein Taxi und macht den Preis vorher aus. Am Besucherzentrum der Miraflores Schleusen stehen immer Taxis für die Rückfahrt.
  • Lässt sich verbinden mit: Costa Rica, Kolumbien, und in Panama den San Blas und Bocas del Toro Inseln und weiteren tollen Regenwald-Zielen
Lateinamerika Sehenswürdigkeiten
Lateinamerika Sehenswürdigkeiten: Altstadt von Panama City

11. Mayatempel und Stadt von Uxmal, Mexiko

Etwas abseits der ganz großen Touristenströme liegt die alte Mayastadt von Uxmal im Regenwald von Yucatan, Mexiko. Ich fand Uxmal noch sensationeller als Chichen Itza oder Tulum, diese sind aufgrund ihrer Nähe zur Costa Maya bzw. Puerto del Carmen und Cancun auch sehr viel stärker besucht. Uxmal ist atemberaubend, nicht wegen der Hitze die es dort oft hat, denn wer die steilen Stufen des Haupttempels erklommen hat, der wird mit einer denkwürdigen Aussicht über die ewiggrünen dampfenden Wipfel des Yucatan-Regenwaldes belohnt. Das ist pure Magie. Ich empfehle, morgens für dort zu sein, bevor die Busladungen aus Cancun eintreffen.

  • Anreise Uxmal Mexiko: Am besten mit dem Mietwagen. Von z.B. der schönen alten und wirklich netten Stadt Merida aus. Wer sich an der Costa Maya bzw. in Cancun am Strand langweilt, macht einen Tagesausflug nach Uxmal.
  • Weiterreise: Wer schon so weit im Süden von Mexiko ist, hat es nach Belize oder Guatemala nicht mehr weit.
Lateinamerika Sehenswürdigkeiten
Lateinamerika Sehenswürdigkeiten

10. Felsenfestung von Kuelap im Norden von Peru

Kuelap in Peru ist wirklich etwas besonderes. Eine ca. tausend Jahre alte Festung aus Fels, mit teilweise 20m dicken Mauern, sehr gut erhalten, und das ganze Ensemble liegt auf 3.000m Höhe, einsam und melancholisch abgelegen in den mysteriösen Nebelwäldern der Anden im Norden von Peru. Zu erreichen mit der einzigen Gondelbahn des Landes. Wenn das kein Grund ist, dort hin zu fahren, dann weiß ich auch nicht. Lateinamerika wie es besser nicht sein kann. Unbedingt lohnenswert. Eines der ganz großen Highlights des Kontinents, und von Peru sowieso, das Land mit den vielleicht meisten - wirklich einzigartigen - Sehenswürdigkeiten Lateinamerikas. Peru ist zudem ein sicheres, sehr gut organisiertes Reiseland, mit freundlichen Menschen und gutem Essen. Noch mehr Peru und Hilfe bei der Planung deiner Reise findest du hier im Blog:

Meinen Reisebericht zu Kuelap liest du hier im Reiseblog.

  • Anreise Kuelap Peru: Über Lima und Cajamarca, Peru. Wer vom Norden mit dem Bus kommt, also aus Ecuador zum Beispiel, reist über Trujillo oder Jaen nach Kuelap.
  • Weiterreise ab Kuelap: In den Süden von Peru, oder abbiegen in Richtung Amazonas Regenwald bei Tarapoto.
Lateinamerika Sehenswürdigkeiten
Lateinamerika Sehenswürdigkeiten: Felsenfestung von Kuelap im nördlichen Hochland von Peru

9. Salar de Uyuni, Bolivien

Der Salar de Uyuni ist eine ca. 11.000 qkm große Fläche aus getrocknetem Salz. Gelegen im Südwesten von Bolivien auf ca. 4.000 Meter Höhe. Eine Landschaft wie von einem anderen Planeten. Wem nicht ohnehin schon aufgrund der Höhe die Luft wegbleibt, der staunt atemlos im Angesicht der einzigartigen Landschaft. Die Gegend ist schon recht abgelegen, wer hierher kommt, der hat das wirklich gewollt! Der Salar de Uyuni lässt sich ganz gut mit einer etwas längeren Reise nicht nur in Bolivien, sondern auch mit Peru oder Chile verbinden. Mit der alten Silberstadt Potosi hat Bolivien ein weiteres ziemlich sensationelles Reiseziel in der Gegend anzubieten. Plus angenehme Andenkultur.

  • Anreise Salar de Uyuni: Ausflüge ab der Stadt Uyuni, Anreise über La Paz, Bolivien.
  • Weiterreise: Durch die Atacamawüste nach Chile, oder im Süden von Bolivien abbiegen und in Richtung Norden von Argentinien weiter.
  • Das tollste in Bolivien: Hier kann man noch mit sehr schönen Zügen fahren. Auch in Richtung Salar de Uyuni. Mehr Info zu den Zugstrecken hier.

8. Zona de Café Kolumbien

Südlich von Medellin, westlich von Bogota liegt die wunderbare Kulturlandschaft der Kaffeeplantagen im Hochland Kolumbiens. Die Zona de Café ist im Herzen Kolumbiens ein wirklich schönes Ziel, mit Nationalparks und Vulkanen, alten kolonialen Städtchen wie Salento, und durchsetzt von Kaffeeplantagen. Mit dem Valle de Cocoa und den bekannten riesigen Palmen hat die Kaffeezone Kolumbiens so einiges an wirklich interessanten Zielen zu bieten. Die Zona de Café ist leicht zu bereisen, ob in der Gruppe oder als individueller Reisender, die Infrastruktur als auch die An- und Weiterreisemöglichkeiten sind vielfältig. Kolumbien ist momentan das größte Trendland Lateinamerikas, aber das hat sich Kolumbien auch einfach mal verdient.

  • Anreise Kaffeezone Kolumbien: Über Bogota, Cali oder Medellin. Mit Pereira gibt es einen eigenen kleinen Flughäfen, aber die Anreise per Bus oder Mietwagen ab den genannten Städten ist auch problemlos möglich.
  • Weiterreise ab der Zona del Café: Der Gringotrail geht über Medellin nach Cartagena de Indias an die Karibikküste Kolumbiens, oder südwärts über Cali in Richtung Ecuador, Peru.
  • mehr zum kolumbianischen Kaffee findest du hier, solo en Espanol!

7. Halbinsel Valdes, Patagonien, Argentinien

Beim Schreiben dieses Textes file mir auf: Diese Lateinamerika Sehenswürdigkeiten haben keine einzige große Stadt Südamerikas  dabei: Weder Rio noch Buenos Aires oder Quito. Von Mexiko City oder Lima ganz zu schweigen. Warum ist das so? Mich interessieren Städte einfach nicht so sehr. In Südamerika sind sie oft notwendiges Übel, um an andere Ziele zu gelangen. Wer auf die Osterinsel möchte, der muss auch nach Santiago de Chile. Und dort gibt es wirklich nichts besonderes zu sehen. Wer zur Halbinsel Valdes im Norden von Patagonien, Argentinien möchte, der kann ebenso Buenos Aires kaum vermeiden. Die Halbinsel Valdes ist ein Natur- und Tierparadies von Weltklasse, aber kaum bekannt. Das ist auch gut so. Valdes bleibt ein Geheimtipp, aber für Naturfotografen und Tierliebhaber eines der besten Ziele auf diesem Planeten. Pinguine, See-Elefanten, Wale, Orcas, in einer grandiosen wilden Landschaft an der Küste des Atlantiks. Das ist kaum zu stoppen, und ein wirklich tolles Abenteuer.

Mehr zur Peninsula Valdes hier im Südamerika Blog.

  • Anreise Halbinsel Valdes: Von Buenos Aires per Flieger oder Bus nach Trelew oder Puerto Madrid, von dort weiter mit Mietwagen. Es gibt in der Gegend und insbesondere im Valdes Nationalpark keinen ÖPNV!
  • Weiterreise: Patagonien ist groß, weiter nach El Chalten oder Ushuaia macht Sinn. Die sensationelle Pinguinkolonie von Punta Tombo liegt unweit und ist als Ziel sehr zu empfehlen.
Lateinamerika Sehenswürdigkeiten
Lateinamerika Sehenswürdigkeiten

6. Osterinsel Rapa Nui, Chile

Die Osterinsel ist für mich eines der ganz großen, sehr besonderen Reiseziele des Planeten. Fast 4.000 Km vor der Küste Südamerikas, verloren gelegen in den einsamen Weiten des Pazifik. Die Osterinsel gehört rechtlich zu Chile, geographisch aber nicht mehr zu Südamerika, und kulturell zu Polynesien. Denn es waren die Polynesier, welche die riesigen Steinfiguren, die die Osterinsel so bekannt gemacht haben, aufstellten. Und auch wieder umwarfen und zerstörten. Die Kulturgeschichte der Osterinsel ist so eine Art Blaupause für den Planeten: Besiedelung, Ressourcenausbeutung, Naturvernichtung, Hungersnot und Bürgerkrieg.

Für Backpacker und Traveller unterwegs in Lateinamerika stellt die Osterinsel eine der eher schwierig zu bereisenden Sehenswürdigkeiten dar, aber dies allein aus Kostengründen. Denn ein Flug dort hin, ab Santiago, ist teuer. Die Insel selbst, auf Spanisch übrigens Isla de Pasqua, ist einfach zu bereisen, und auch gar nicht so teuer.

Mehr zu einem Trip auf die Osterinsel für individuelle Traveller liest du hier im Lateinamerika Reiseblog.

  • Anreise: Täglich ab Santiago de Chile wird die Osterinsel von LATAM angeflogen.
  • Weiterreise: Einmal pro Woche geht der Latam-Flug weiter nach Tahiti, Französisch-Polynesien. In die Südsee!
  • Oder wieder zurück nach Chile und weiter nach Patagonien.
Lateinamerika Sehenswürdigkeiten
Lateinamerika Sehenswürdigkeiten: Auf dem Amazonas, irgendwo zwischen Peru und Brasilien

5. Auf dem Amazonas in Peru, Kolumbien und Brasilien

Meine Reise auf dem Amazonas ist bis heute in mein Gedächtnis gebrannt, denn die Bilder dieses Trips waren einzigartig. Der Amazonas als Fluss und Lebensraum kennt nur Superlative: Dieser Fluss ist der größte des Planeten, und führt mehr Wasser mit sich, als die nächsten acht großen Flüsse ZUSAMMEN. Ist das zu glauben? Wenn man mal da war und die kaffeebraunen Wasser des Amazonas befahren hat, dann schon. Ab Iquitos in Peru kann man bis zur Mündung in den Atlantik, bei Belem in Brasilien, den Amazonas bereisen. Mit Lokalen Booten und Schiffen. Sehr romantisch, aber auch manchmal außerhalb der Komfortzone. Auf jeden Fall ist dieser Fluss so unbeschreiblich und aufregend schön und großartig besonders, und macht diese Reise zu einem Meilenstein jeder Traveller- Biografie. Lies hier im Reiseblog, wie man die Tickets für das Amazonasschiff kaufen kann. Die Reise ist an sich nicht kompliziert, aber die Gegend ist schon irgendwie abgelegen - das ist das wahre, ungekünstelte und charmant rauhe Südamerika, wie aus einem Roman oder einem Film.

  • Anreise: Ab Iquitos in Peru, und dann flussabwärts bis Tabatinga oder Manaus in Brasilien.
  • Wer in Kolumbien ist, fliegt nach Leticia und steigt dort zur Flussfahrt ein. Entweder stromaufwärts Nach Peru, oder stromabwärts nach Brasilien
Lateinamerika Sehenswürdigkeiten
Lateinamerika Sehenswürdigkeiten: Kicker Rock vor der Küste von San Christobal, Galapagos

4. Galapagos-Inseln, Ecuador

Die Galapagos-Inseln sind sicherlich eines der bekanntesten Reiseziele von Lateinamerika. Und eines der überlaufensten und eines der teuersten. Aber immer noch absolut einen Abstecher wert, denn Tierwelt und Naturlandschaft sind einzigartig schön, besonders und  wirklich aufregend. Und: Entgegen vieler Behauptungen kann man die Galapagos Inseln auch als individueller Reisender oder Backpacker bereisen, auch ohne eine Kreuzfahrt oder Gruppenreise buchen zu müssen. Wie das geht und was es kostet steht alles hier im Galapagos Blog.

Wer auf der Galapagos Hauptinsel Santa Cruz bleibt, wird den Massen kaum entgehen, aber wer nach San Cristobal oder Espaniola oder Isabela reist, auch auf eigene Faust, der wird mit sensationellen Naturerlebnissen belohnt.

Man muss eine gutgefüllte Reisekasse auf die Galapagos - Inseln mitbringen. Wer zwischen den Inseln mit den lokalen Booten fahren möchte, sollte seefest sein.

Lateinamerika Sehenswürdigkeiten
Lateinamerika Sehenswürdigkeiten: Perito Moreno Gletscher in Patagonien

3. Perito Moreno Gletscher Los Glaciares Nationalpark, Argentinien

Eines der beeindruckendsten Naturerlebnisse welches ich auf meinen Reisen erleben durfte. Vor der kalten, knarrenden, knarzenden, fauchenden und irgendwie lebendigen Wand aus Eis stehen, der Abbruchkante des Perito Moreno Gletschers am Ende der Welt, irgendwo in Patagonien. Das war spektakulär. Dieser Gletscher ist einer der wenigen Gletscher der Erde, welcher nicht kleiner wird. Bis jetzt zeigte also die globale Erwärmung, aus unbekannten Gründen, am Perito Moreno Gletscher noch wenig Wirkung, anders als im Rest der Welt. Der Gletscher liegt im Los Glaciares Nationalpark, einer wunderbaren Naturlandschaft in den argentinischen Bergen. Diese Gegend ist tatsächlich abseits gelegen, aber nicht weniger als sensationell. Kristallblaue Seen, die weite patagonische Landschaft unter einem Azurhimmel, Wälder, Kondore, wunderbare Ausblicke an jeder Ecke. Hinfahren lohnt auf jeden Fall.

2. Machu Picchu und Cusco, Peru

Machu Picchu ist die bekannteste Sehenswürdigkeit von ganz Lateinamerika, und das vollkommen verdient. Diese alte Inkastadt inmitten der peruanischen Anden, öfters als man denkt umwölkt von mythisch wirkenden Nebel oder Regenwolken, ist eines der großen Sehnsuchtsziele für jede reise nach Südamerika. Machu Picchu tendiert im Instagram-Zeitalter leider dazu, total überlaufen zu sein, Und würden sie in Peru eine Selfie-Steuer für Machu Picchu Besucher einführen, dann könnten sie jedes Jahr ihr Haushaltsdefizit ausgleichen. Aber, und das gilt absolut unerotisch und apodiktisch: Machu Picchu ist so toll, wie es auf guten Fotos ausschaut. Mindestens. Die alte Hauptstadt des Inkareichs, Cusco, in den südlichen Anden Perus gelegen, gehört für mich zu Machu Picchu dazu, und ist alleine für sich ein wirklich tolles Reiseziel. Leider auch ziemlich überlaufen, aber wenn man die Touristenmassen ausklammert, die für mich schönste koloniale Altstadt in ganz Lateinamerika.

Mehr zu Cusco für individuelle Reisende hier im Lateinamerika Reiseblog

So kaufst du die Tickets für Machu Picchu online und offline vor Ort

  • Anreise Machu Picchu: Nur über Cusco. Busanreise und Flug nach Cusco ab ganz Peru, zumeist ab Lima, Arequipa oder Trujillo. Ich empfehle eine Übernachtung in Aguas Calientes, dem Dorf bei Machu Picchu: Man kann dann ganz früh morgens vor Ort sein.
  • Anreise Cusco: Per Bus oder Flieger innerhalb von Peru ist das kein Problem
  • Offizielles Tourismusportal von Peru
Peru Reiseblog Machu Picchu
Lateinamerika Sehenswürdigkeiten Machu Picchu, Peru by DC Loew

1. Pyramiden von Teotihuacan, Mexiko

Meine erste Reise nach Lateinamerika unternahm ich nach Mexiko. Inspiriert von Büchern und Filmen (der Schatz der Sierra Madre, Unter dem Vulkan) erwartete ich ein legendäres Land, und wurde sowas von gar nicht enttäuscht. Und ich war auch in Teotihuacan, mehr oder minder zufällig. Aber die Sicht auf die alte Stadt von der Spitze der Mondpyramide, das hat mich als Traveller nachhaltig geprägt. Mittlerweile hat sich der Stadtrand von Mexiko City fast bis an das magische Hochtal gefressen, in welchem die Pyramiden von Teotihuacan stehen. Diese sind die drittgrößten Pyramiden des Planeten, und das Ensemble aus Sonnen- und Mondpyramide, verbunden durch eine große Straße mit einigen kleineren Pyramiden, gelegen in einem Tal und umgeben von einem Ring von Bergen, das ist wirklich spektakulär.

Wer die Erbauer dieser Anlage gewesen sind, weiß man nicht genau, schon die Azteken fanden die Stadt um die Pyramiden herum verlassen vor. Dieser Umstand trägt zum Mythos von Herkunft und Bedeutung dieser Bauwerke nur noch mehr hinzu. Wer kann, besteigt die Sonnenpyramide, die höchste der Pyramiden und kann an einem in die Spitze eingelassenen Metallstab die Vibrationen und Schwingungen des Gebäudes erspüren. Wo sonst kann man Geschichte, Architektur, die Rätselhaftigkeit und die Schönheit eines Kontinents so haptisch erfühlen?

Sehenswürdigkeiten Lateinamerika
Sehenswürdigkeiten Lateinamerika

Weitere Informationen zu den schönsten Lateinamerika Sehenswürdigkeiten hier im Reiseblog:

Dabei sein

dc

DC Loew ist Reiseblogger auf planetenreiter.de und berichtet von seinen Reisen im Speziellen, über das Leben und das Reisen im Allgemeinen sowie über Afrika, Lateinamerika, Safari und naturnahes und individuelles Reisen im Besonderen. Zudem fotografiert er gerne und liebt die Exotik: Ob Offenbach oder die Osterinsel - los gehts!
dc
Dabei sein
No Comments Yet

Comments are closed

Werbung
Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor
Archivbeiträge
Südamerika Reiseblog
Kategorien
ABOUT

planetenreiter Reiseblog. travel. be yourself. no worries.

planetenreiter ist der Reiseblog für individuelle Reisende, Backpacker, Flashpacker, Entdecker. Mit dem Schwerpunkt Südamerika und Peru, Safari in Afrika und Reisen in Europa.

Werbung: Te-Moana Clothing
Feed abonnieren